Aktuelle Nachrichten

19.10.2018

Zehn Jahre liebevolle Pflege im Immanuel Haus am Kalksee

Herzlichkeit, Unternehmungslust und gut ausgebildete Fachkräfte zeichnen die Pflegeeinrichtung aus. Für den Ausbau der ambulanten Pflege sucht das Haus neue Mitarbeitende.
Immanuel Haus am Kalksee | Senioreneinrichtung | Pflege | Nachricht | 10 Jahre liebevolle Pflege im Immanuel Haus am Kalksee

Das Immanuel Haus am Kalksee ist im Oktober zehn Jahr alt – ein Grund zum Feiern. Zum Jubiläum stieg in der Rüdersdorfer Pflegeeinrichtung, die bekannt dafür ist, dass Rollstühle und Rollatoren kein Hinderungsgrund für Unternehmungen und Reisen sind, ein buntes Fest. Das Duo Wagner spielte zum Tanz auf, Bewohnerinnen, Bewohner, Mitarbeitende und Gäste schwoften, Bürgermeister André Schaller gratulierte und Heimleiterin Anja Arnoldt bedankte sich bei den vielen Menschen, die seit der Eröffnung 2008 zum Erfolg des Hauses beigetragen haben. 105 Bewohnerinnen und Bewohner erhalten vollstationäre Pflege, 15 Tagesgäste werden tagsüber betreut und zu vielen weiteren Menschen kommt die ambulante Pflege und Betreuung direkt nach Hause.

Ein großes Netzwerk an Menschen

„Wir bedanken uns bei den Bewohnern, Gästen und Patienten, dass sie uns ihr Vertrauen aussprechen und uns für ihr Wohl gewählt haben“, sagte Anja Arnoldt. „Wir sind für Sie da und wollen, dass Sie sich wohl fühlen.“ Damit das geling ist ein großes Netzwerk an Menschen im Einsatz. Aktuell arbeiten 85 Mitarbeitende in den Bereichen Küche, Reinigung und Pflege direkt im Haus. Hygienefachkräfte, Ärztinnen und Ärzte, die Großküche, Verwaltung und Technik der Immanuel Diakonie versorgen die Menschen im Immanuel Haus am Kalksee von außen. „Ein besonderer Dank geht auch unseren Bewohnerschaftsrat, an die Ehrenamtlichen, die Pastoren, die Fach- und Hausärzte, den Hospizdienst Köpenick und alle anderen, die uns unterstützen“, so die Leiterin.

Zuverlässiger Partner für die Kommune

Weil der Bedarf an Pflegeleistungen weiter wächst werden im vollstationären Bereich Doppelzimmer in Einzelzimmer umgebaut und so die Bettenzahl auf 108 erhöht. Die im Haus ansässige Immanuel Diakonie Sozialstation baut zudem die ambulante Pflege aus. Ein geplanter Schwerpunkt ist die palliative Pflege. Die Sozialstation sucht deshalb neue Mitarbeitende. „Wir nehmen gern Pflegefachkräfte, Pflegehilfskräfte und Personal für die Hauswirtschaft auf“, sagte Anja Arnoldt.

Rüdersdorfs Bürgermeister André Schaller betonte, dass das Immanuel Haus am Kalksee in der Versorgung pflegebedürftiger Menschen ein zuverlässiger Partner für die Kommune sei. Die Einrichtung überzeuge durch die besonders kompetente und zugewandte Pflege.

Die große Herzlichkeit und engagierte Tatkraft der Leitungskräfte hob der Geschäftsführer der Trägergesellschaft Immanuel-Miteinander Leben GmbH, Herbert Blum, hervor. „Ich bin immer wieder beeindruckt davon, mit wie viel Energie und Engagement die Leitung sich für die Menschen, die hier gepflegt werden, und für die Mitarbeitenden einbringt und auch einfach mal jemand in den Arm nimmt“, sagte Blum.

Weitere Informationen zum Immanuel Haus am Kalksee finden Sie hier

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Direkt-Links

 
 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, Analyse-Tools, um die Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren, sowie Plugins, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies unterbinden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK